Sonnig, sonniger, Rügen: Zahlen sprechen eine klare Sprache

Anzeigen




Sonnenschein beim Ostsee Urlaub auf Rügen - der bisherige Sommer bis August 2018 verzückte mit fast 1500 Sonnenstunden!

Rügen ist als Insel der Superlative bekannt. Das lässt sich teils sogar in klaren Zahlen ausdrücken: In der Bestenliste der sonnenreichsten Orte Deutschlands ist Rügen mehrfach vertreten, unter anderem auf Platz 1 – in diesem Fall also sprichwörtlich auf dem Platz an der Sonne.

Sonnige Städte chancenlos gegen Rügen

Es ist nichts Neues, dass Freiburg die Top 30 der sonnenreichsten deutschen Städte anführt. Wohl gemerkt: Diese Bestenliste befasst sich ausschließlich mit Städten – sonnenstarke Küstenregionen sind dort nicht enthalten; Rügen würde Freiburg dann nämlich ins hintere Mittelfeld verdrängen. Die 1.740 Sonnenstunden der Studentenstadt im Breisgau können sich durchaus sehen lassen, auf Rügen wurden 2014 allerdings ganze 2.030 sonnige Stunden gemessen. Und für dieses Jahr mit Stand Mitte August, sind es ebenfalls bereits beachtliche 1500 Stunden!

Der genaue Ort der Messung war übrigens Kap Arkona auf der Halbinsel Wittow. Der besondere Stellenwert von Kap Arkona scheint also nicht nur geschichtlich bedingt zu sein; ein guter Teil der jährlich 900.000 Besucher von Kap Arkona pilgert offensichtlich bewusst der Sonne entgegen, und um dieser Nachfrage gerecht zu werden, wurden bereits vor einiger Zeit die Parkplatz-Kapazitäten erweitert.

Ein Klima, dass sich sehen lassen kann

Nun ist Deutschlands größte Insel nicht erst seit gestern als sonnenreicher Ort bekannt. Speziell der Norden Rügens, wo auch Kap Arkona liegt, taucht seit Jahrzehnten immer wieder weit oben in der Rangliste der sonnigsten Orte auf. Einen besonderen Rekord gab es vor zehn Jahren: 2005 wurden beim Kap Arkona satte 2.146 Sonnenstunden gemessen – beinahe sieben Prozent mehr als 2014. Ebenfalls für Rekordwerte bekannt ist die weiße Stadt Putbus, wo Sonnenbilanzen von über 2.000 Stunden pro Jahr fast schon die Regel sind.

Sonnenschein beim Ostsee Urlaub auf Rügen – der bisherige Sommer bis August 2018 verzückte mit fast 1500 Sonnenstunden!

Allerdings ist die Sonne alleine nur eines von vielen Kriterien. Rügen ist als perfektes Ziel für Erholungsurlaube bekannt und dazu zählen auch gesundheitliche Aspekte. Diese werden durch die folgenden Daten deutlich:

  • Unbelastete Luft! Rügen ist nach wie vor sehr naturbelassen, städtische Probleme wie Feinstaub suchen Urlauber auf der Insel vergeblich. Der Beweis dafür: Beinahe 90 Prozent der Rügener Fläche wird offiziell als unbelastet eingestuft.
  • Gerade in Rügens Küstenregionen ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Werte von 70 bis 95 Prozent sind gut für die Atemwege; ein ähnlicher Effekt wie im Dampfbad also, aufgrund der Temperaturen und der angenehmen Brise jedoch noch angenehmer.
  • Da Rügen von Wasser umgeben ist, kommen Urlauber in den Genuss besonders salzhaltiger Luft – auch das ist gut für die Atemwege.
  • Pollenallergiker finden auf Rügen ein wunderbares Exil, da Pollenflug auf der Insel ein Fremdwort ist. Das ist typisch für Küstenregionen: Der Seewind hält die Pollenkonzentration niedrig, speziell Küsten mit Nordwestwind, wie er auf Rügen oft vorkommt, sind ein Segen für Allergiker. Kein Wunder also, dass ein Ausflug ans Meer in sämtlichen Tipps für Allergiker empfohlen wird.

Das Frühjahr – bald die beliebteste Reisezeit?

Aus Sicht von Allergikern ist der Frühling ohnehin die ideale Reisezeit, da der Pollenflug in Mai und Juni am stärksten ist. Doch das ist nicht der einzige Grund, aus dem sich ein vorsommerlicher Trip nach Rügen lohnt.

Wandern wird immer mehr zum Trendsport und gerade Rügen ist erstklassig für ausgiebige Wandermöglichkeiten bekannt – die Hauptwanderung über die Insel ist das bekannteste Beispiel. Warm, aber nicht zu heiß, sonnig, aber nicht zu drückend, lebendig, aber nicht überlaufen – so lauten die Rahmenbedingungen, die Rügen Ende Mai bis Mitte Juni zu einem der besten Spots für Aktivurlauber in Deutschland machen.

Ein netter Nebeneffekt: Unterkünfte sind in der Vorsaison teils bis zu 50% günstiger! Auch wenn es bis zum Frühling 2019 noch etwas dauert, machen Sie doch jetzt bereits ein Schnäppchen für den kommenden Ostsee Urlaub!

Anzeigen