Ausflugsziele & Sehenswürdigkeiten in der Flensburger Förde

Die Flensburger Förde ist ein sehr beliebtes Reiseziel an der Ostsee. Sie ist ein Meeresarm und wird unterteilt in Außen- und Innenförde – von der Nordspitze von Holnis bis zum Flensburger Hafen reicht die Innenförde und von der Halbinsel Holnis bis an die Ostsee die Außenförde. Besuchen sollte man auf jeden Fall die nördlichste Stadt Deutschlands, Flensburg. Hier sieht man viele alte Gebäude, die tadellos restauriert wurden.

Etwas weiter südlich findet sich Schleswig, eine der ältesten nordeuropäischen Städte. Den St. Petri-Dom sehen Urlauber schon von weiten, eine Besichtigung sollte sich keiner entgehen lassen. Wer in dieser schönen Gegend Urlaub macht, der hat viele Ausflugs – und Besichtigungsmöglichkeiten. Wer den Zirkus liebt, muss unbedingt einmal in dem kleinen Ort Preetz vorbei schauen. Hier befindet sich das Circus-Museum. Alles was mit dem Zirkus zusammenhängt, wurde hier dokumentiert und ausgestellt. Kostüme und Requisiten, Geschichten der verschiedenen Zirkusunternehmen und viele originale Dokumente und Fotos.

Am Hafen von Flensburg. Foto: Michael Ermel / pixelio.de

Am Hafen von Flensburg. Foto: Michael Ermel / pixelio.de

Wen das Meer und seine Bewohner interessieren, der findet alle Informationen im Meereszentrum Fehmarn. Hier steht eine tropische Meerwasseranlage, bestehend aus einem großen Haibecken und verschiedener weiterer Becken. Es fasst 400.000 Liter Wasser und ist damit das größte Becken für Haie in Deutschland. Wer mit Kindern in seinem Urlaubsort angereist ist, der wird mit Sicherheit einen Ausflug zum Hansa Park unternehmen. Dieser Freizeitpark ist der größte seiner Art in Schleswig-Holstein und bietet auf 460.000 Quadratmeter Vergnügen für die ganze Familie.

Diejenigen, die es etwas ruhiger mögen, besuchen das Kloster Cismar. Es wurde 1238 gebaut und bis zu seiner Fertigstellung vergingen 22 Jahre. Was heute noch zu besichtigen ist, ist nur noch der Rest einer riesigen Klosteranlage. Hier kommt die norddeutsche Backsteingotik eindrucksvoll zur Geltung. Wen die Geschichte der Wikinger interessiert, der fährt einmal nach Haithabu. Das war ein bedeutender Siedlungsplatz in der Wikingerzeit und viele Funde aus jener Zeit, sind im Wikinger Museum von Haithabu zu bestaunen.

» Weiter: Ahneby