Am vergangenen Samstag wurde in der Nähe von Rerik im Landkreis Rostock der erste meeresbiologische Unterwasser-Lehrpfad eröffnet. Auf Taucher und Schnorchler wartet hier ein besonderes Angebot: Auf Hinweistafeln an Land können zunächst zahlreiche Informationen über die typische Tier- und Pflanzenwelt der Ostsee nachgelesen werden. Anschließend geht es dann ab ins Wasser. In Tiefen zwischen zwei und sechs Metern können die Besucher dann die Objekte live und hautnah erleben. Selbstverständlich sind alle Positionen unter Wasser markiert, so dass die Taucher und Schnorchler kein Problem haben, dem Lehrpfad zu folgen. Wattwurm, Schwebegarnelen und Seenadel sind nur einige Beispiele für die Stationen des Lehrpfades.

Die Ostsee live erleben – auf dem Unterwasserlehrpfad bei Rerik

Die außergewöhnliche Attraktion gehört zur Ostseebasis „Seeblick“ in Meschendorf, die für Taucher viele weitere reizvolle Angebote bereithält. Dazu gehören nicht nur spezielle „Wracktouren“, sondern auch eine komplette Ausbildung für Taucher und alle, die es werden wollen. Nacht- und Tieftauchen kann hier genauso erlernt werden, wie spezielle Techniken und Verhaltensregeln in den Bereichen „Suchen und Bergen“ sowie „Stress und Rescue“.

Auch die Ostsee bietet für Taucher und Schnorchler tolle Erlebnisse unter der Wasseroberfläche. Foto: Peter Fenge / pixelio.de

Wer sich also für diesen faszinierenden Sport interessiert, sollte einmal einen Abstecher zur Ostseebasis machen. Schließlich werden hier auch Schnupperkurse angeboten, so dass jeder zunächst einmal in Ruhe testen kann, ob ihm der Tauchsport auch wirklich liegt. Die Basis hat bis Oktober täglich ab neun Uhr geöffnet. Dort erhalten Interessierte auch viele weitere Informationen rund um den Unterwasser-Lehrpfad und die Tauchkurse.