Es dauert zwar noch ein Weilchen, bis am 22. Juni die Störtebeker-Festspiele zur Premiere ihres neuen Stückes „Beginn einer Legende“ einladen, die Tickets für die kommende Saison sind aber bereits jetzt erhältlich. Erfahrungsgemäß sind nämlich gerade die Veranstaltungen am Freitag und Samstag sehr schnell ausverkauft, so dass interessierte Besucher, die im Sommer ihren Urlaub auf Rügen verbringen, schnell zuschlagen sollten. Bis zum 07. September wird es sechsmal wöchentlich und jeweils um 20.00 Uhr eine Vorstellung geben.

Störtebeker-Festspiele auf der Naturbühne Ralswiek

Auf der Naturbühne Ralswiek, die etwa fünf Kilometer von Bergen entfernt liegt, zeigen in diesem Jahr mehr als 150 Mitwirkende ihr schauspielerisches Können. 30 Pferde, vier Schiffe sowie grandiose Spezialeffekte und ein spektakuläres Feuerwerk: Die Zuschauer dürfen sich schon jetzt auf eine rasante und beeindruckende Show freuen.

Action, Spaß, Unterhaltung - die Störtebeker Festspiele bilden eine Art Komplettprogramm.

Action, Spaß, Unterhaltung – die Störtebeker Festspiele bilden eine Art Komplettprogramm für die (zahlreichen) Zuschauer.

Highlight während der Festspiele: das eindrucksvolle Feuerwerk.

Highlight während der Festspiele: das eindrucksvolle Feuerwerk.

Außerdem gibt es in diesem Jahr einen neuen Hauptdarsteller. Der 32-jährige Bastian Semm, der bereits in der Rolle des Hamlet glänzte, wird auf jeden Fall ein sehr authentischer und ausdrucksstarker Störtebeker sein. Abenteuer, Liebe, Hass und Schicksal: In dem Stück „Beginn einer Legende“ werden natürlich wieder einmal zahlreiche Facetten aus dem Leben des legendären Seeräubers gezeigt. Wie bereits in den vergangenen Jahren darf auch diesmal natürlich ein guter Schuss Humor nicht fehlen.

Tipp: Aktuell sind noch zahlreiche schöne Ferienwohnungen auf Rügen rund um den Veranstaltungsort Ralswiek verfügbar! Wie empfehlen für weitere Ausflüge Sassnitz, Bergen, Binz oder Putbus!

Weitere Informationen zu den Störtebeker-Festspielen finden Sie auf der offiziellen Webseite: stoertebeker.de

Bilder:  Michael Panse / flickr.com