Rerik an der Mecklenburgischen Ostseeküste

Sandstrand von Rerik an der Ostsee. Foto: Michael Becker / pixelio.de

Am nordöstlichen Ende der Wismarer Bucht, am sogenannten Salzhaff, liegt Rerik. Das Meerwasser im Salzhaff verfügt über einen vergleichsweise hohen Salzgehalt von circa 1,7 %. Das ist neben den milden Witterungsbedingungen und der vergleichsweise niedrigen Regenmenge Ursache der urgesunden klimatischen Bedingungen in dieser Region an der Mecklenburgischen Ostseeküste. Der Ort auf der Halbinsel Wustrow wurde 1273 erstmals urkundlich erwähnt. Seinen Namen hat das Ostseebad von der Wikingersiedlung Reric, die vor Jahrhunderten als bedeutender regionaler Handelsplatz fungierte.

Heute ist die kleine Stadt Rerik mit ihren gut 2.200 Einwohnern ein beliebtes Ostseebad. Viele Urlaubsfreuden und die beste Erholung erwarten die Besucher Reriks. Frisches Ostseewasser lädt ein zum Toben, Baden und Chillen an zwei schönen Sandstränden, direkt an der Ostsee und am Salzhaff. Rerik ist ein hervorragender Ort für alle Arten von Wassersport, zum Schwimmen, Angeln, Tauchen, Segeln oder zum Surfen. Wanderungen an der Steilküste, Touren mit dem Fahrrad oder Ausritte am Strand sind empfehlenswert. Und ist das Haff im Winter zugefroren, lässt sich hier vorzüglich Schlittschuh laufen.

Der Besuch des Ostseebades ist immer auch verbunden mit einer Erkundung der interessanten Vergangenheit des Ortes mit dem historischen Stadtkern und dem romantischen kleinen Fischereihafen. Das Heimatmuseum bietet eine Reise in die maritime Geschichte der Region. Die Orgel der St. Johannis Kirche lädt zum Besuch des alten Gotteshauses ein. 1250 war St. Johannis erbaut worden und die opulenten, farbenprächtigen Bemalungen im Kircheninneren stammen aus dem Jahr 1668.

Die Kirche ist ein Backsteinbau aus der Frühgotik und das Interieur stammt aus der Zeit des Barock. 170 Meter lang ist die Seebrücke von Rerik, von hier ist der romantische Sonnenuntergang nicht nur ein Highlight für Verliebte. Am östlichen Rand der Stadt liegen die Großsteingräber von Gaarzerhof. Diese hochinteressante Grabanlage stammt aus der Zeit von 2800 und 3500 vor Christi Geburt. Neben allen romantischen, historischen und sportiven Hotspots bietet das Ostseebad Rerik vielfältige Shoppingmöglichkeiten und viele Partylocations, auch in der näheren Umgebung. So ist der Urlaub im Ostseebad Rerik mit Sicherheit unvergesslich.

« Zurück: Nienhagen
» Weiter: Ribnitz-Damgarten