Dorf Mecklenburg – Ruhe und Erholung an der Ostseeküste

In der Umgebung von Dorf Mecklenburg gibt es viele Ausflugsziele, wie das Schweriner Schloss. Foto: gerda bruske / pixelio.de

Die Mecklenburgische Ostseeküste ist schon immer ein beliebtes Ziel für deutsche Urlauber gewesen, die sich nach Entspannung sehnen. Die kleine Gemeinde Dorf Mecklenburg liegt zwischen der Hansestadt Wismar und dem Schweriner See. Von Wismar aus sind es nur 6 Kilometer, das Dorf Mecklenburg ist daher schnell erreichbar und wegen der guten Anbindung auch für eine Wochenendreise geeignet.

Durch die Nähe zur Ostsee lässt sich eine Reise in den Ort mit einem Badeurlaub verbinden. Seinen Namen hat der Ort von der alten slawischen Mecklenburg erhalten. Die ersten Dokumente, die auf die Geschichte des Ortes hinweisen, bezeichnen die Burg noch als “Mikilenburg”.

Viele Besucher finden die schlichte Backsteinkirche des Ortes besonders interessant. Sie wurde im 13. Jahrhundert errichtet und hat noch heute viele ihrer alten Elemente wie die bemalte Kassettendecke und den Altar. Eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit ist die Windmühle, die im Jahr 1849 erbaut wurde und heute ein Hotel und ein Restaurant beherbergt. Wer sich für die Geschichte des kleinen Ortes interessiert, wird sicher Gefallen an dem örtlichen Agrarmuseum finden.


« Zurück: Bützow
» Weiter: Greifswald