Das Ostseebad Zingst ist um eine weitere Attraktion reicher: Am vergangenen Freitag wurde das Appartmenthaus 54 eröffnet, ein farbenfrohes Jugendhotel und Wohnheim mit insgesamt 24 Doppelzimmern, die teilweise über eine Miniküche verfügen, sowie 21 Mehrbettzimmern. Zwei behindertengerechte Doppelzimmer runden außerdem das komfortable Angebot ab. Natürlich besitzt jedes Zimmer eine Dusche und ein WC, Bettwäsche und Handtücher werden als Starterset kostenlos gestellt.

Das „Haus 54“ ist Appartmenthaus, Gästehaus und Hostel in einem Objekt

Das Haus ist ganz besonders für Individual-Reisende, Wanderer und Fahrrad-Touristen geeignet und bietet neben einer gemütlichen Frühstückslounge auch zwei großzügige Gemeinschaftsräume. Ein Fahrradabstellraum ist genauso vorhanden wie ein Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschine und Trockner. Auch Schulklassen und Vereine sind in dem modernen Haus sehr gut aufgehoben.

Anders als andere – das Haus 54 in Zingst bietet eine niveauvolle Unterbringung und soll vor allem eine bessere Unterbringung für die Kameraden der DLRG-Rettungsschwimmer in den Sommermonaten schaffen. Foto: zingst.de

Der attraktive Außenbereich lädt mit seinem Grillplatz und dem großen Spielgelände zu Aktivitäten an der frischen Luft ein. Optisch wirkt das Haus durch den ansprechenden gelben und orangefarbenen Anstrich sehr heiter und gemütlich. Auch im Innenbereich spielt die Farbe Orange eine große Rolle, die hübsche Einrichtung aus Holz schafft zudem eine sehr behagliche Atmosphäre. Das Appartmenthaus 54 ist ein Ort zum Wohlfühlen, Entspannen und Spaß haben. Der Bau des Gebäudes hat insgesamt 3,3 Millionen Euro gekostet. Selbstverständlich gibt es auch eine Erklärung für den scheinbar seltsamen Namen des Hauses: An gleicher Stelle befanden sich einst Kasernengebäude, die nummeriert waren.