Am letzten Mittwoch wurden in Miami anlässlich der dortigen Kreuzfahrtmesse »Seatrade Cruise Shipping Convention« die begehrten „Ports and Destination Awards 2011“ verliehen. Das bekannte Magazin „Cruise Insight“ hatte zuvor zahlreiche Passagiere und Reedereien zu ihrer Zufriedenheit mit den einzelnen Kreuzfahrthäfen befragt. So werden beispielsweise Kriterien wie die Modernität der Hafenanlagen, die Qualität der Dienstleistungen und die allgemeine Effizienz des jeweiligen Hafens berücksichtigt.

Kreuzfahrthafen in Warnemünde ausgezeichnet

Das Kreuzfahrtschiff AIDA Luna bei der Ausfahrt aus dem Hafen von Warnemünde. Foto: Anne Bermüller / pixelio.de

Der Kreuzfahrthafen in Warnemünde an der Ostsee wurde gleich mit vier Preisen ausgezeichnet. Die Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock (HERO) ist natürlich sehr stolz und glücklich, dass die guten Leistungen anerkannt wurden.

Der Kreuzfahrthafen in Warnemünde hält insgesamt acht Liegeplätze für Kreuzfahrtschiffe bereit, die alle unterschiedliche Größen haben. Schiffe mit einer Länge von bis zu 355 Metern dürfen hier anlegen, der Tiefgang darf 8,53 Meter betragen. Erst im Jahre 2010 wurde der Hafen sturmfester gemacht, so dass auch größere Schiffe bei Windstärke sieben noch ausreichend manövrieren können. Vorher war dies teilweise nicht möglich: Die AIDAluna hing beispielsweise im Jahre 2009 einige Tage während eines Sturmtiefs im Hafen fest und konnte nicht auslaufen.

Der Kreuzfahrthafen in Warnemünde erfreut sich großer Beliebtheit. Im Jahre 2011 wurden mehr als 150 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen verzeichnet. Schon von Weitem können Besucher die imposanten Schornsteine gut erkennen. Der Hafen ist ein lohnenswertes Ziel für alle Urlauber in der Region und lässt in dem einen oder anderen Beobachter sicherlich auch ein wenig Fernweh entstehen.