In Eckernförde Urlaub an der Ostsee genießen

Am Strand von Eckernförde. Foto: Hans-Werner Schultz / pixelio.de

Der Norden Deutschlands ist eine wunderbare Region für Touristen, die einen erholsamen Strandurlaub machen wollen. Eckernförde in der Kieler Bucht hat einen herrlichen Strand und eine hübsche Innenstadt zu bieten. Die Stadt an der Ostsee liegt in Schleswig-Holstein, nur etwa 25 Kilometer von der Landeshauptstadt Kiel entfernt und hat etwas mehr als 20.000 Einwohner.

Neben einem schönen, vier Kilometer langen Sandstrand, hat Eckernförde noch weitere touristische Anziehungspunkte. Der kleine, gemütliche Hafen lädt zu Ausflugsfahrten ein und man kann dabei auch gleich das Fischbrötchen genießen oder selbst mit einem Fischkutter mitfahren. Auch Kirchen sind in der Stadt zu bewundern. Hervorzuheben sind die Borbyer Kirche im Stadtteil Borby und die Sankt Nicolai Kirche.

Auch bei schlechtem Wetter wird es in der Ferienzeit nicht langweilig, da man bei mäßiger Witterung im Wellenbad auf seine Badefreuden kommt. Natürlich ist ein echtes und pures Ostseebad ein unverwechselbares Erlebnis für jeden Urlauber. Das Eckernförder Strandfestival gehört zu den jährlichen Highlights der Stadt und wird von Touristen und Einheimischen positiv angenommen.

Eckernförde hat den ländlichen Charme einer Kleinstadt und auch in der Natur sehr viel zu bieten. Mit dem Auto sowie mit der Bahn ist die Stadt leicht zu erreichen und bietet Urlaubern eine Vielfalt an Unternehmungsmöglichkeiten.


« Zurück: Dänischenhagen
» Weiter: Flintbek