Unsere Reiseführer Tipps für die Ostsee bei Amazon:

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Ostseeküste
Ostseeküste - Mecklenburg Vorpommern Reiseführer
Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern mit Kindern

Sie werden direkt zu Amazon weitergeleitet!

Ferienwohnungen in Heringsdorf auf Usedom

Ferienwohnungen in Heringsdorf - Blick auf den Strand von Heringsdorf.

Blick auf den Strand von Heringsdorf. 1)

Diese sehr schöne Stadt mit seinen vielen Ferienwohnungen in Heringsdorf, ist aus einer Fischersiedlung im Jahre 1818 heraus zu einem vornehmen Seebad geworden. Zusammen mit den Nachbarorten Ahlbeck und Bansin werden sie die 3 Kaiserbäder genannt. Die dortige Strandpromenade zählt mit ihrer Länge von etwa 10 km zu den schönsten Stränden der Insel. Früher wurden in der Siedlung sehr viele Heringe gefangen und verarbeitet, wodurch die spätere Stadt ihren Namen erhielt.

Ein Blick in die Vergangenheit von Heringsdorf

1893 wurde die Seebrücke Heringsdorf und kurz darauf die Eisenbahnverbindung zum Festland gebaut. Somit konnten nun auch alle anderen Gesellschaftsschichten Heringsdorf erreichen und dort Urlaub machen. Bisher war Usedom aufgrund der hohen Fahrtkosten zum Großteil ein Urlaubsort der reicheren Gesellschaftsschicht. Die Seebrücke war reich verziert, wurde jedoch leider durch Umwelteinflüsse zunehmend angegriffen und stürzte so im Jahre 1958 ein. Die nächsten 40 Jahre waren die Ferienwohnungen in Heringsdorf und somit auch die Touristen ohne Seebrücke, ein Highlight fehlte. Erst dann erkannte man wieder die Vorteile einer Seebrücke und begann 1990 mit dem Bau einer neuen, nun 508 m langen Seebrücke. Diese wurde dann 1995 eingeweiht. Somit konnten Urlauber wieder von der Ostsee von Heringsdorf nach Polen oder in die anderen Seebäder per Schiff fahren.

Die Natur entdecken, den Ort erleben

Blick über die Düne von Heringsdorf zur Seebrücke.

Blick über die Düne von Heringsdorf zur Seebrücke. 2)

Die im Jahre 1960 entstandene Sternwarte ist einer der Sehenswürdigkeiten, die man in Heringsdorf gesehen haben muss. Das Fernrohr der Sternwarte hat eine ca. 700-fache Vergrößerung. Wer einen Ausflug dorthin plant, muss sich über die Preise und Öffnungszeiten vor Ort an der Sternwarte erkundigen. Als Besucher der Sternwarte kann man sich die interessanten Vorträge anhören, die dort regelmäßig abgehalten werden.

Das Nest von Störchen wird Storchenhorst genannt. Sie bauen es normalerweise auf einer Anhöhe, wie etwa einem Hausdach. In Heringsdorf ließen sich einige Weißstörche auf dem Haus des dort lebenden Herrn Eggerbrecht nieder. Eggerbrecht studierte die Weißstörche sehr genau, wie sie im Storchenhorst lebten, wann sie abflogen, um Futter zu suchen, wann sie wiederkehrten, die Zeit, wenn sie schlafen gingen, aufstanden und Ähnliches. Die bedrohten Weißstörche hatten so durch den Storchenvater Eggerbrecht – so wurde er seitdem genannt – einen Storchenhorst gefunden, in dem sie sich wohlfühlten. Heute ist der Storchenhorst eine beliebte Sehenswürdigkeit.

Seebrücke von Heringsdorf, eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Usedom.

Seebrücke von Heringsdorf, eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Usedom. 3)

Außer der Sternwarte, den Storchenhorst und der Seebrücke gibt es auch noch andere Sehenswürdigkeiten. Ein weiteres Ziel das man gesehen haben sollte, ist zum Beispiel die Schlittschuhbahn gleich in der Nähe der vielen Ferienwohnungen in Heringsdorf. Dort können die Besucher selbst Schlittschuh laufen oder aber bei den Eishockey-Turnieren, die dort ausgetragen werden, zusehen.

Wer möchte kann sich auch die Villa Irmgard ansehen, ein Museum für Literatur. Ein Spielcasino gibt es auch, für ein wenig Nervenkitzel. Neben der Natur, den touristischen Sehenswürdigkeiten und dem Badevergnügen ist Heringsdorf ein beliebter Kurort. Es gibt zum Beispiel den Goethepark, wo sich die Kur-Urlauber erholen können. Für ein freundliches Ambiente sorgen die in der Umgebung liegenden Hotels.

Einfach eine traumhafte Insel mit einer schönen Landschaft und viel Natur. Einfach ein wunderschönes Reiseziel!

Die schönsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Heringsdorf

Shoppen & Flanieren

Strandpromenade Heringsdorf

Heringsdorf zählt zu den vornehmsten und auch ältesten Seebädern der Insel und verfügt über eine besonders sehenswerte Strandpromenade. Sie ist rund zehn Kilometer lang und führt bis nach Ahlbeck und Bansin. Hier lässt es sich ganz wunderbar bummeln, denn der Ausblick auf die See und die umliegenden Villen ist traumhaft schön.

Entdecken & Lernen

Heringsdorfer Muschelmuseum

Ein interessantes Erlebnis ist ein Besuch im Heringsdorfer Muschelmuseum, das sich ebenfalls gleich an der Strandpromenade befindet. Es wurde 1990 ins Leben gerufen und zeigt heute etwa 3000 reizvolle Exponate. Highlight der Ausstellung ist eine riesige Muschel mit einem Gewicht von mehr als 90 Kilogramm und einer Länge von rund 75 Zentimetern. Neben den zahlreichen Muscheln gibt es hier auch hübsche Perlen, Bernstein, Korallen und Schnecken zu bewundern. Wer möchte, kann im angrenzenden Museumsshop ein hübsches Souvenir erwerben.

Marina

Seebrücke Heringsdorf

Die längste Seebrücke Deutschlands befindet sich ebenfalls im Ostseebad Heringsdorf. Ihre rekordverdächtigen Ausmaße: 508 Meter. Sie ist noch relativ neu und wurde zwischen 1994 und 1995 erbaut, nachdem die ursprüngliche Brücke bereits in den fünfziger Jahren durch Brandstiftung völlig zerstört wurde. Das pyramidenförmige Brückengebäude wird abends stimmungsvoll beleuchtet und beherbergt zwei Restaurants. Der Steg der Brücke besitzt als Schutz vor Regen und Sturm eine moderne Glaswand, so dass ein Begehen jederzeit möglich ist.

Ferienwohnungen in Heringsdorf suchen

Bildnachweis: 1) & 2) Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de, 3) Otmar Luttmann / pixelio.de