Es sollte ein Highlight auf Usedom der diesjährigen Saison werden und zahllose Rockfans auf die Insel locken: das Utopia-Festival, das in der ersten Juliwoche auf einer großen Wiese in der Nähe von Zinnowitz steigen sollte. Geplant waren Auftritte von rund 25 Bands, darunter so bekannte Namen wie Jennifer Rostock. Nun haben die Verantwortlichen das Festival aus dem Veranstaltungskalender gestrichen.

Aus für das Utopia-Festival 2013 auf Usedom

Der Grund: Eine Mehrheit der Gemeindevertreter aus Zinnowitz befürchtete, dass es im Rahmen des Utopia-Festivals zu einem Chaos kommen könnte. Immerhin rechneten die Veranstalter mit etwa 4.000 Besuchern, die Belastung durch Lärm und Müll wäre also durchaus wesentlich höher als sonst üblich gewesen. Auch die Polizei hatte im Vorfeld bereits einige Bedenken geäußert.

Rockfans, die teilweise schon einige Ferienwohnungen in Zinnowitz fest reserviert hatten, schauen also aktuell in die Röhre. Trotzdem: Aufgeschoben ist nicht gleich aufgehoben. Geplant ist, das Festival lediglich um ein Jahr zu verschieben.

 

Mit der Absage des Festival auf Usedom, müssen die Fans auch auf den Auftritt von Jennifer Rostock verzichten. 1)

Mit der Absage des Festival auf Usedom, müssen die Fans auch auf den Auftritt von Jennifer Rostock verzichten. 1)

Wer im Juli seinen Urlaub rund um Zinnowitz verbringen möchte und kein Faible für kernige Rockmusik hat, kann also zunächst einmal aufatmen. Der schöne Ferienort wird sein erholsames und friedliches Ambiente behalten, so dass einem entspannten Aufenthalt nichts entgegensteht. Und wer weiß: Vielleicht hätten sich die Festivalbesucher ja auch von ihrer Schokoladenseite gezeigt, so dass es gar nicht zu dem vorhergesagten Chaos gekommen wäre.