Ferienwohnungen in Lancken-Granitz auf Rügen

Ferienwohnungen in Lancken-Granitz - Die aus Backstein und Feldsteinen gebaute evangelische St.-Andreas-Kirche entstand im 15. Jahrhundert und verfügt im Inneren über ein Kreuzrippengewölbe und verschiedene Malereien.

Die aus Backstein und Feldsteinen gebaute evangelische St.-Andreas-Kirche entstand im 15. Jahrhundert und verfügt im Inneren über ein Kreuzrippengewölbe und verschiedene Malereien. 1)

Eine besondere Sehenswürdigkeit und gleich nahe der Ferienwohnungen in Lancken-Granitz, sind die 4.400 Jahre alten und wirklich gut erhaltenen Hünengräber. Der kleine Ort Lancken-Granitz auf der Insel Rügen liegt am Rande des Waldgebietes der Granitz, direkt an der sogenannten alten Bäderstraße. Diese stammen aus der Jungsteinzeit und ein Besuch ist lohnenswert. Die St. Andreas Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut und sollte bei einem Aufenthalt in dem kleinen Örtchen auf jeden Fall besucht werden. Genauso sollte man sich auch nicht das historische Pfarrhaus entgehen lassen.

Im Norden von Lancken-Granitz auf der Insel Rügen kann das Jagdschloss Granitz besichtigt werden. Es gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen auf der Insel. Mit dem Rasenden Roland kann eine Art Stadtrundfahrt durch den kleinen Ort gemacht werden. Einfach einsteigen und die Ortschaft mit all ihren Facetten genießen. Die Gemeinde umfasst die Ortsteile Blieschow, Burtevitz, Dummertevitz, Garftitz, Gobbin, Neu Reddevitz, Preetz und Zarnekow, welche damit teilweise im Biosphärenreservat Südost-Rügen liegen. Hier finden Sie Ferienwohnungen in Lancken-Granitz, in den Ortsteilen können Sie die Ferienwohnungen oder Ferienhäuser bei uns direkt online mieten.

Die schönsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Lancken-Granitz

Bauwerke

Jagdschloss Granitz

Lancken-Granitz ist für viele Rügen-Urlauber ein fester Begriff, denn hier befindet sich das eindrucksvolle Jagdschloss Granitz. Mitten in einem lichten Waldgebiet thront es auf einer leichten Anhöhe und ist mit seinem 38 Meter hohen Aussichtsturm ein atemberaubender Anblick. Das Schloss war einst eine stolze Fürstenresidenz, heute gehört es zu den beliebtesten Ausflugszielen der Insel Rügen. Selbstverständlich werden hier regelmäßig Führungen angeboten, außerdem ist das Jagdschloss häufig Schauplatz für kulturelle Veranstaltungen. Übrigens: Hinauf auf den Turm führt eine Wendeltreppe mit insgesamt 154 Stufen aus Gusseisen.

Geschichte

Großsteingräber

Eine weitere Attraktion der Gemeinde Lancken-Granitz ist die große Grabanlage mit insgesamt sieben sogenannten Großsteingräbern.

Als diese Gräber vor Jahren untersucht wurden, fanden Wissenschaftler unter anderem alte Scherben, Steinwerkzeug und die Überreste einer Bronzekette. Die Gräber sind eindrucksvolle Zeugnisse aus der Vergangenheit und gleichzeitig auch ein sehr anschaulicher „Geschichtsunterricht“.

Glaube & Religion

Sankt-Andreas-Kirche

Die Sankt-Andreas-Kirche in Lancken-Granitz ist ebenfalls absolut sehenswert. Sie wurde im 15. Jahrhundert errichtet, und zwar fast ausschließlich aus Backsteinen und Findlingen. Besucher sollten vor allem auf das hölzerne Altarkreuz im Inneren der Kirche achten, denn es stammt aus dem frühen 15. Jahrhundert und ist neben einer wertvollen Glocke aus Bronze das älteste Ausstattungsstück. Auch die zahlreichen Wandmalereien sind sehr beeindruckend.

Ferienwohnungen in Lancken-Granitz suchen

Bildnachweis: 1) Karl-Heinz Gottschalk (goka) / pixelio.de, 2) Reinhard Grieger / pixelio.de, 3) daniel.stark / flickr.com