Ferienwohnungen in Göhren auf Rügen

Erholung pur inmitten des Biosphärenreservates Südost Rügen

Das Ostseebad mit seinen vielen, schönen Ferienwohnungen in Göhren, bildet mit dem Kap Nordpferd den östlichsten Inselpunkt. Das Ostseebad Göhren, gelegen auf der Halbinsel Mönchsgut der Insel Rügen, trennt den Nord- und den Südstrand der Insel.

Kleiner geschichtlicher Abriss der Gemeinde

Ferienwohnungen in Göhren - Die Seebrücke von Göhren bietet reizvolle Eindrücke auf Meer und Land

Die Seebrücke von Göhren bietet reizvolle Eindrücke auf Meer und Land. 1)

Göhren wurde erstmals 1165 urkundlich erwähnt. Das ehemalige Fischer- und Lotsendorf gehörte bis 1326 zum Fürstentum Rügen. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Gemeinde zu einem angesehenen Ferienort auf der Insel. 1878 mit dem Titel Seebad ausgezeichnet, verstärkte der Bau der Schmalspurbahn „Rasender Roland“ ab 1899 die Entwicklung des Tourismus weiter. In der DDR-Zeit wurden diese Urlaubskapazitäten weiter ausgebaut. Dies beweisen auch die Zahlen, die das Verhältnis zwischen Einwohnern und Gästebetten ausdrücken – so hatte das Ostseebad Anfang der 70er Jahre 1790 Einwohner zu 4.400 Gästebetten. Seit 1990 ist die Gemeinde Teil vom Land Mecklenburg-Vorpommern und auch heute ein sehr beliebter Ferienort auf Rügen. Ein großes Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Göhren erleichtert die Suche nach einer geeigneten Unterkunft zudem sehr.

Urlaub im Ostseebad Göhren ist nicht nur Ruhe und Erholung, sondern auch Entdecken & Staunen.

Die Lage im Biosphärenreservat ermöglicht sehr schönes Wandern oder Radfahren im grünen Küstenwald, sowie als Erlebniswanderung viele Naturerlebnisse an Landschafts- und Küstenformen. Eine Wanderung bis zur Kapspitze Nordpferd wird mit einer herrlichen Aussicht vom Kliff belohnt.

Aber auch einige Sehenswürtigkeiten sowie geschichtlich und geologisch Bedeutendes gibt es zu entdecken. Nördlich der Halbinsel ragt der „Buskam“, der größte Findling der Ostseeküste, aus dem Wasser. Seine Größe ist schon mit einem Umfang von 40 m und einer Höhe von 7 m beeindruckend.

Neben der Kirche in Göhren, die erst 1930 geweiht wurde und weithin sichtbar ist, steht die beeindruckende Bäderarchitektur. In den vier Mönchsguter Museen kann informativ und kulturell viel Geschichte erlebt werden. Zu den Museen gehören das Heimatmuseum, der Museumshof, das Rockhus und das Museumsschiff „Luise“. Erholung pur bietet auch das Flanieren auf der Bernsteinpromenade und der 1993 erbauten Seebrücke. Auch der in Meeresnähe gelegene Kneippgarten bietet die Möglichkeit, die eigene Gesundheit zu unterstützen und dabei mit einem herrlichen Blick auf das Meer auch Entspannung zu finden. Entdecken Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten direkt von einer unserer vielen Ferienwohnungen in Göhren, von preiswert bis exklusiv können Sie aus einem großen Angebot an Ferienwohnungen oder Ferienhäuser wählen.

Natur, sportliche Betätigung, Inselgeschichte und die vielfältigen kulturellen Veranstaltungen lassen einen Urlaub im Ostseebad zu etwas Besonderem werden.

Die schönsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Göhren

Architektur

Seebrücke von Göhren

Göhren zählt zu Recht zu den beliebtesten Ferienorten auf Rügen und besitzt ein maritimes und sehr einladendes Flair. Eines der Wahrzeichen von Göhren ist die insgesamt 350 Meter lange Seebrücke. Sie ragt 270 Meter ins Meer hinein und ist noch relativ neu: Erst 1993 wurde sie errichtet. Die Brücke lädt nicht nur zum Flanieren ein, denn an ihrem Ende legen auch regelmäßig Ausflugsschiffe an. In der Vergangenheit besaß Göhren bereits zwei andere Seebrücken, diese wurden aber im Laufe der Zeit abgerissen.

Natur erleben

Buskam Findling

Der Buskam ist der größte Findling, der je in Norddeutschland gefunden wurde. Er liegt in der Ostsee, etwa 350 Meter von Göhrens Strand entfernt. Er hat einen Umfang von etwa 40 Metern und ein Gewicht von rund 1600 Tonnen. In der Bronzezeit diente der Buskamp bereits als Kultstätte, wovon kleine Aushöhlungen zeugen. Je nach Wasserstand ragt der Findling bis zu 1,5 Meter aus dem Wasser. Leider ist er mit einem Boot kaum zu erreichen, da sich in seiner unmittelbaren Umgebung weitere, etwas kleinere Findlinge befinden.

Glaube & Religion

Göhrener Speckbusch

Nicht weniger geheimnisvoll ist der Göhrener Speckbusch: Dabei handelt es sich um ein Hügelgrab, das vermutlich noch aus der Bronzezeit stammt. Der Hügel besitzt eine Befestigung aus Steinen und ist etwa drei Meter hoch. Als geschütztes Bodendenkmal übt er auf viele Urlauber eine große Anziehungskraft aus.

Ferienwohnungen in Göhren suchen

Bildnachweis: 1) Terry U. Weller / pixelio.de, 2) fischwetter / flickr.com, 3) tikoim / flickr.com