Fehmarn Highlights, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Fehmarn

Sonnenuntergang am Meer auf der Insel Fehmarn. Foto: stummi123 / pixelio.de

Ein Reiseziel, das in jedem Falle für Meeres- und Strandliebhaber, Kulturfreudige und Sonnenanbeter geeignet ist, ist die Insel Fehmarn. Bekannt als Deutschlands Sonneninsel, hat die Insel einiges zu bieten. Mit circa 190 m² ist sie beispielsweise die drittgrößte Insel Deutschlands. Dies macht sich an den Stränden bemerkbar, denn die Länge Fehmarns Küste beträgt mehr als 78 Kilometer. Badebegeisterte nutzen am liebsten den sandigen Strand und Naturliebhaber kommen am Naturstrand voll auf Ihre Kosten. Auch Surfer können ihrem Hobby frönen, da Fehmarn mehrere Surfgebiete verschiedenster Schwierigkeitsgrade vorzuweisen hat.

Aber das ist noch nicht alles: Maritimbegeisterte Urlauber sollten unbedingt das Meereszentrum besuchen. Als größtes deutsches tropisches Aquarium hat es sich den ein- oder anderen Namen gemacht. Kein Wunder, denn in vier Millionen Litern Wasser auf einer Fläche von 5000 m² kann man neben Meerestieren aller Art auch den vielfältigen Korallengarten und ein Haifischbecken der besonderen Art besuchen. Die Öffnungszeiten sind, ebenso wie die Preise, sehr besucherfreundlich.

Berühmtes Motiv auf Fehmarn – der Leuchtturm. Foto: Andreas Hilbeck / pixelio.de

Auch der Leuchtturm Fehmarns ist einen Besuch wert. Am bekanntesten ist wohl der Flügger Leuchtturm, der umgebaut und saniert wurde. Der Turm ist 37,5 Meter hoch, achteckig und wird von einer Glühbirne von 400 Watt betrieben. Besucher können den Turm besteigen. Mit seinen 162 Stufen ist er übrigens der einzige Leuchtturm Fehmarns, der bestiegen werden kann.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die 1778 erbaute Segelwindmühle “Jachen Flünk” in Lenkerhafen, einem Fischer- und Hafendorf auf Fehmarn. Einst wurden in der Mühle Gerste und Weizen zu Grütze und Graupen vermahlen. Heute ist die Mühle stillgelegt, zählt zu Fehmarns Altertümern und fungiert als Museum.

Wer gerne Museen besucht, sollte dem Pastoren-Witwen-Haus unbedigt einen Besuch abstatten. Erbaut um 1581, ist es das älteste Haus der Insel. In den 22 Räumen des Museums könnenu.a. Fehmarns Geschichte, verschiedene Schiffsmodelle jeden Alters und Fischereigegenstände begutachtet werden.

Wer eine Reise nach Fehmarn unternimmt, kommt demanch, egal, ob Strand- oder Kulturliebhaber, voll auf seine Kosten.