Die Ostsee oder Nordsee von Schuby aus entdecken

In der Nähe von Schuby findet sich die Rekonstruktion einer Haithabu Winkinger-Siedlung bei dem Haddebyer Noor. Foto: Domino / pixelio.de

Schuby ist ein kleiner Ort im Landesinneren von Schleswig-Holstein, der nur 8 Kilometer vom größeren Ort Schleswig entfernt liegt und sich an der Bundesstraße 201 von Kappeln nach Husum befindet. Der Ort liegt nicht an der Ostsee und nicht an der Nordsee, sondern im Landesinneren, direkt an der Autobahn 7, die bis hinauf nach Schleswig führt. 1196 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Sein Name heiße auf Deutsch Walddorf und stammte ursprünglich aus dem Dänischen. Man fand hier einiges aus der Stein- und Bronzezeit, welches auf die vorgeschichtliche Besiedlung hinweist.

In der Wikingerzeit wurden hier 36 Häuser erbaut, die später freigelegt worden sind. Schuby ist ein Ort an der Flensburger Förde, der für einen Urlaub im Grünen sehr beliebt ist. Ausflüge kann man hier in die nähere Umgebung unternehmen. Zum Beispiel die Hallig Hooge ist sehr sehenswert, die Insel Sylt mit ihrer Hauptstadt Westerland und natürlich die Insel Helgoland, die man von Büsum aus erreicht. Das ist die am weitesten entfernte Insel Deutschlands.

Schuby ist ein kleiner Ort, der mit seiner Kirche, dem Wahrzeichen der Stadt gezeichnet ist. Die Häuser sind im Norddeutschen Stil erbaut und sehen den Bauwerken im heutigen England sehr ähnlich. Das kleine Dorf liegt ebenfalls in der Nähe von Kropp. Man kann hier eien wunderschönen und erholsamen Urlaub verbringen und das Landleben so richtig genießen.


« Zurück: Schönhagen
» Weiter: Sieverstedt