Unsere Reiseführer Tipps für die Ostsee bei Amazon:

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Ostseeküste
Ostseeküste - Mecklenburg Vorpommern Reiseführer
Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern mit Kindern

Sie werden direkt zu Amazon weitergeleitet!

Wer der alt-ehrwürdigen Hansestadt Lübeck einen Besuch abstatten möchte, der steht zunächst vor der Qual der Wahl hinsichtlich der Reisezeit. Lübeck bietet als zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein eine Fülle an Sehenswürdigkeiten, die das ganze Jahr über besichtigt werden können. Darüber hinaus locken aber auch Events und Attraktionen, die nur zu bestimmten Zeiten im Jahr angeboten werden. Aus diesem Grund sollte der Termin für einen Kurzurlaub in Lübeck bzw. ein Wochenende in Lübeck wohlüberlegt sein.

Lübeck im Winter

Auch im Winter ist Lübeck eine Reise wert.

Das bekannteste Ereignis ist wohl die Travemünder Woche. Travemünde – als Stadtteil von Lübeck – ist Austragungsort dieses maritimen Großereignisses, das Jahr für Jahr 10-tausende Besucher aus dem In- und Ausland nach Lübeck und speziell nach Travemünde lockt. Wer die zahlreichen nationalen und internationalen Wettkämpfe erleben möchte, hat hierzu an lediglich zwei Wochenenden im Jahr die Gelegenheit.

Der Salzspeicher im Winter.

Ebenfalls sehr bekannt sind der Lübecker Weihnachtsmarkt und das Duckstein-Festival. Auch hierbei handelt es sich um zeitlich begrenzte Attraktionen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Und nicht zuletzt soll auch das Weinfest auf dem Koberg erwähnt werden, das an eine Zeit anknüpft, als Lübeck noch ein bedeutender Umschlagsplatz für Wein aus dem Mittelmeerraum war.Wer zu einem dieser Ereignisse ein Wochenende in Lübeck verbringen möchte, sollte rechtzeitig mit seiner Planung beginnen und sich auch frühzeitig um eine Unterkunft bemühen. Gerade zur Travemünder Woche können die Hotelzimmer und Ferienwohnungen in Lübeck schon mal knapp werden.

Das Wassertheater von Lübeck.

Aber auch an einem „gewöhnlichen“ Wochenende kann man in Lübeck jede Menge erkunden und erleben. Neben dem Theater und der MuK (Musik- und Kongresshalle) warten zahlreiche Museen und Ausstellungen auf einen Besuch. Aber auch ein ganz normaler Spaziergang durch die Stadt kann zu einer Reise in die Vergangenheit werden. Nur wenige 100 Meter neben dem Holstentor und den Salzspeichern kann man die Höfe und Gänge der historischen Altstadt erkunden. Hierbei handelt es sich um kleine grüne Oasen inmitten der Stadt, die früher den Kaufleuten als Wohn- und Lagerraum dienten. Wer diese kleinen verwinkelten Gässchen nicht selbst gesehen hat, würde kaum glauben, dass es so etwas inmitten einer Großstadt gibt.