Der Deutsche Wanderverband vergibt bereits seit längerer Zeit ein Siegel an besonders wanderfreundliche Hotels. Nun wurden auch die ersten drei Unterkünfte auf der Insel Rügen ausgezeichnet: Es handelt sich um das Hotel „Zur Linde“, das sich in Middelhagen befindet, um das Jasmar Resort im Sagarder Ortsteil Neddesitz und das Hotel Hanseatic in Göhren. Die Klassifizierung erhalten natürlich nur Hotels, die auch bestimmte Kriterien und Voraussetzungen erfüllen.

Erste wanderfreundliche Hotels auf Rügen ausgezeichnet

Der Tourismus von Rügen wirbt und lebt vor allem mit der spektakulären Kreideküste – doch gerade für Wanderer lohnt ein Blick abseits der bekannten Besuchermagnete, die leider in den Sommermonaten meist vollkommen überlaufen sind. Foto: Marco Barnebeck(Telemarco) / pixelio.de

Zu diesem Zweck reist extra ein Prüfer an, der die Unterkunft in Bezug auf die erforderlichen Punkte eingehend untersucht. Gerade bei den Wanderern hat dieses Siegel mittlerweile einen hohen Bekanntheitsgrad.

Wer in seinem Urlaub auf Rügen wandern möchte, hat natürlich die Möglichkeit – abseits von Campingplätzen – die zahlreichen Angebote der Gastgeber und neu klassifizierter Hotels zu nutzen. Diese Art der Unterkunft bietet gleich mehrere Vorteile: Zum einen ist der Gast von festen Essenszeiten völlig unabhängig, zum anderen bietet das Domizil jede Menge Platz für die Unterbringung der Wanderausrüstung. Vor allem wenn das Wetter an der Küste seinen raueren Charme zeigt! Aber ganz egal, ob individueller Urlaub in den eigenen vier Wänden auf Zeit oder Ferien in einem komfortablen Hotel: Rügen ist natürlich in jedem Fall eine Reise wert. Dass gerade Wanderer hier auf ihre Kosten kommen, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Die vielen markierten Wege und die traumhafte Natur sind ein echtes Paradies für Naturfreunde und alle Urlauber, die gerne auf Schusters Rappen unterwegs sind.

Unser Tipp: Besuchen Sie doch einmal die Gegend rund um Gager, sowie Groß Zicker im Süden von Rügen in der Region Mönchgut-Zicker!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Deutschen Wanderverbandes: www.wanderverband.de