Auf der Insel Rügen startet das Jahr 2014 für Urlauber mit einer besonders attraktiven Veranstaltung. Unter dem Motto „Sanddorn, Kreide und Aktiv“ gehen nämlich die Rügener Regionalwochen im kommenden Jahr bereits in die dritte Runde.

Vom 11. Januar bis zum 23. Februar erwartet die Gäste dann wieder in zahlreichen Restaurants, Geschäften und Hotels ein buntes und liebevoll zusammengestelltes Programm. Ob leckere hausgemachte Sanddornmarmelade, wohltuende Behandlungen mit der bekannten Heilkreide oder geführte Nordic-Walking-Touren durch die winterliche Natur: Die Gastgeber beweisen eindrucksvoll, dass die kalte Jahreszeit durchaus auch ihre gemütlichen und behaglichen Seiten hat.

Rügener Regionalwochen 2014

Wer mag, kann auch stimmungsvolle Bienenwachskerzen basteln oder an einem spannenden Rügen-Quiz teilnehmen, außerdem wird es täglich eine Präsentation köstlicher regionaler Spezialitäten geben … mit Verkostung natürlich!

Schon der Auftakt der Veranstaltungsreihe macht Lust auf einen winterlichen Urlaub auf Rügen. Die besten Köche der Insel werden am 12. Januar im Rahmen eines sogenannten Showkochens die herrlichsten Gerichte zaubern. Im Mittelpunkt stehen dabei Produkte wie Fisch, Kohl und natürlich auch Sanddorn.

Traumhaft schön und mit ganz viel Ruhe und Einsamkait - die Ostsee auf Rügen im Winter.

Traumhaft schön und mit ganz viel Ruhe und Einsamkait – die Ostsee auf Rügen im Winter. 1)

Am folgenden Tag dürfen sich die Besucher auf eine ganz besondere Olympiade freuen. Dabei werden sich die Teilnehmer in den drei Disziplinen „Bernstein suchen“, „Kohlkopf stapeln“ und „Sanddornbeeren schätzen“ messen: ein Ereignis, das sich die Urlauber auf keinen Fall entgehen lassen sollten! Und wer weiß, vielleicht bekommt ja der eine oder andere Gast Lust, in der Küche der Ferienwohnung ebenfalls einmal ein tolles Rezept mit den leckeren Inselprodukten herzustellen?

Langeweile wird in den ersten beiden Monaten des neuen Jahres auf Rügen also kein Thema sein. Schließlich präsentiert sich die wunderschöne Ostseeinsel im Winter ohnehin von einer ganz besonderen Seite. Wenn nämlich die Strände so herrlich leer sind und der Wind den Spaziergängern um die Nase weht, ist der Erholungsfaktor deutlich höher als in den übrigen Jahreszeiten. Eine wohltuende Stille breitet sich dann in den traumhaften Landschaften aus: Ideal, um nach den manchmal anstrengenden Weihnachtsfeiertagen neue Kraft zu schöpfen!

Bildnachweis: Andreas Hermsdorf / pixelio.de